Senior Postdoc für wissensbasierte KI

Aus International Center for Computational Logic
Wechseln zu:Navigation, Suche
  •   Vergütung:1 E 14/E 13 TV-L (Gehaltstabelle)
  •   Umfang: Vollzeit 100%
  •   Beginn: ab sofort
  •   Befristung:2 3 Jahre
  •   Kontaktperson: Markus Krötzsch
  •   Bewerbungsfrist: 2. September 2022

Für die Forschungsgruppe Wissensbasierte Systeme suchen wir eine/n

Senior Postdoc für wissensbasierte KI

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.



Audit-familiengerehte-hochschule-TUD.jpg



Deine aussagekräftige Bewerbung sendest du bitte mit den üblichen Unterlagen an Markus Krötzsch (bevorzugt per Zertifikat verschlüsselt, möglich auch über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de). Die postalische Bewerbung ist möglich an: TU Dresden, Professur für Wissensbasierte Systeme, Herrn Prof. Dr. Markus Krötzsch, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden. Deine Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reiche nur Kopien ein. Bewerbungsschluss ist wie oben angegeben (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden). Vorstellungskosten werden nach Einladung übernommen.

1)bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
2)Beschäftigungsdauer gem. WissZeitVG

Aufgaben: Als Senior Postdoc im Bereich wissensbasierte KI verwirklichst du Forschungsvorhaben aus eigener Initiative und gemeinsam im Team. Du entwickelst dein eigenständiges Forschungsprofil, betreust Forschungsaktivitäten an der Professur und vernetzt dich weiter mit der internationalen Community. Als Inhaber/in einer Landesstelle trägst du zur Lehre bei (4 SWS, deutsch/englisch).


Chancen: Wir bieten ein erstklassiges Umfeld zur Entwicklung deiner Karriere. Du kannst mit international hervorragend ausgewiesenen Forscher/innen arbeiten und hast die Freiheit und Mittel, eigene Ideen zu verfolgen. Bei der Gewinnung eigener Projekte bei DFG (Emmy Noether) und ERC (Starting Grant) profitierst du von der persönlichen Unterstützung erfahrener Antragsteller.

Themen: Wir betreiben Grundlagenforschung im Bereich symbolische KI mit einem Schwerpunkt in Wissensrepräsentation und -verarbeitung. Verwandte praktische Themen sind z.B. Knowledge Graphs, Ontologien und Datenanalyse. Verwandte theoretische Gebiete beinhalten mathematische Logik, Komplexitäts- und Modelltheorie. Durch deine eigene thematische Spezialisierung bereicherst du unsere Forschung um neue Aspekte. Motivierende Fragen sind z.B.

  • „Wie kann menschliches Wissen in Informatik und Mathematik dargestellt werden?“
  • „Wie können (KI-)Systeme verständlich, ressourcenschonend und vertrauenswürdig werden?“
  • „Wie könnte man die Stärken verschiedenartiger Ansätze der KI in einem Paradigma vereinen?“

Dabei interessieren uns immer auch die mathematischen Grundlagen.

Voraussetzungen: Abgeschlossene Promotion in einem zur Ausschreibung passenden Fachgebiet; fundierte Kenntnisse in den mathematischen Grundlagen der Informatik; sehr gute Englischkenntnisse. Kreativität, Freude am Forschen und ein Sinn für wissenschaftliche Qualität und ethisches Verhalten in der Forschung sind ebenso von Vorteil wie gute Deutschkenntnisse.

ICCL-favicon-tight.png
Als Mitglied der Professur für Wissensbasierte Systeme bist du Teil eines erfolgreichen Teams begeisterter Forscher/innen verschiedener Nationalitäten und Hintergründe. Du arbeitest im inspirierenden Umfeld des International Center for Computational Logic (ICCL) und der TU Dresden, einer der führenden deutschen Forschungsuniversitäten. Dresden ist eine lebenswerte Stadt mit reicher Kultur und Natur.