Semantisches Browsen

Aus International Center for Computational Logic
Wechseln zu:Navigation, Suche
News38
Beschreibung DE Forscher der Professur [[Wissensbasierte S
Forscher der Professur [[Wissensbasierte Systeme]] haben auf der 17. International Semantic Web Conference (ISWC) in Monterey, Kalifornien den Best Paper Award im "In Use" Track gewonnen. Ihre Arbeit "[[Inproceedings3044|Getting the Most out of Wikidata: Semantic Technology Usage in Wikipedia’s Knowledge Graph]]" beschreibt, wie Informationen aus Wikipedias Schwesterprojekt [[Wikidata]] mit Hilfe einer Graph-Datenbank besser zugreifbar gemacht werden konnten. Der zu diesem Zweck angebotene öffentliche Anfragedienst wurde in 2015 unter Mitarbeit von [[Markus Krötzsch|Prof. Dr. Markus Krötzsch]] entwickelt und wird inzwischen intensiv genutzt: Monatlich werden mehr als 100 Millionen Anfragen beantwortet. Dadurch ermöglicht der Dienst eine Vielfalt von Anwendungen, von leicht bedienbaren mobilen Apps bis zu komplexen Datenanalysen. Betrieben wird der Anfragedienst von der Wikimedia Foundation, welche auch Wikipedia und Wikidata hostet, und mit der die Dresdner Forscher eng zusammenarbeiten. Das Dresdner Team, das neben Professor Krötzsch noch [[Adrian Bielefeldt]], [[Julius Gonsior]] und [[Larry González]] umfasst, interessierte sich auch dafür, was genau hinter den Millionen von Anfragen steckt. Dazu untersuchten Sie deren genaue Struktur und inhaltliche Ausrichtung und gewannen Erkenntnisse zur Verwendung der zugrundeliegenden Datenbankanfragesprache SPARQL, die zur Teil stark von bisherigen Annahmen abweichen. Nach einer umfangreichen Anonymisierung konnten die ausgewerteten Anfragen zudem auch anderen Forschern frei zugänglich gemacht werden. Unterstützt wurde die Arbeit durch den Dresdner [[HAEC|Sonderforschungsbereich 912 "HAEC"]], wo die Ergebnisse in die Entwicklung energieeffizienter Graph-Datenbanken einfließen. Die International Semantic Web Conference ist die führende internationale Zusammenkunft im Bereich semantischer Technologien und Wissensgraphen. Die jährlich stattfindende Veranstaltung ist ein Forum für aktuelle Grundlagenforschung, neuartige Anwendungen und Ressourcen (Datensätze, Software). In jedem der drei Bereiche wurde je ein Best Paper Award vergeben. Aus den insgesamt 254 Einreichungen wurden in diesem Jahr 62 akzeptiert (24%). Die Konferenz wird im kommenden Jahr in Auckland, Neuseeland, stattfinden. * Wikidata Anfragdienst: https://query.wikidata.org/ * Veröffentlichte Datensätze von Anfragen: https://kbs.inf.tu-dresden.de/WikidataSPARQL * Sonderforschungsbereich HAEC: https://tu-dresden.de/ing/forschung/sfb912
https://tu-dresden.de/ing/forschung/sfb912  +
Beschreibung EN Researchers of the [[Wissensbasierte Syste
Researchers of the [[Wissensbasierte Systeme/en|Knowledge-Based Systems]] group have won the Best Paper Award of the "In Use" Track of the 17th International Semantic Web Conference (ISWC) in Monterey, California. Their work "[[Inproceedings3044/en|Getting the Most out of Wikidata: Semantic Technology Usage in Wikipedia’s Knowledge Graph]]" describes how information from Wikipedia's sister project [[Wikidata]] could be made more accessible with the help of a graph database. The public query service that has been built for this purpose was developed in 2015 in collaboration with [[Markus Krötzsch/en|Markus Krötzsch]], and is meanwhile in intensive use: over 100 million requests are answered each month. The service thereby enables many practical applications, ranging from easy-to-use mobile apps to complex data analyses. The query service is operated by the Wikimedia Foundation, which also runs Wikipedia and Wikidata, and with whom the researchers from Dresden are in close collaboration. The Dresden team, which besides professor Krötzsch also includes [[Adrian Bielefeldt/en|Adrian Bielefeldt]], [[Julius Gonsior/en|Julius Gonsior]] and [[Larry González/en|Larry González]], was also interested in what is really behind those millions of queries. To this end, they analysed their precise structure and content, and obtained insights into the usage of the underlying SPARQL query language, which are in parts rather different from previous assumptions. After careful anonymisation, the analysed queries could be made publically available to other researchers. The work has been supported by the Dresden-based [[HAEC/en|Collaborative Research Centre 912 "HAEC"]], where the results will contribute to the development of energy-efficient graph databases. The International Semantic Web Conference is the leading international gathering in the area of semantic technologies and knowledge graphs. The annual event is a forum for current foundational research, new applications, and relevant new resources (data sets, software). One best paper award is conferred in each of those three areas. This year's programme consisted of 62 accepted contributions that have been selected from a total of 254 submissions (24% acceptance rate). In 2019, the conference will take place in Auckland, New Zealand. * Wikidata query service: https://query.wikidata.org/ * Publicly available query datasets: https://kbs.inf.tu-dresden.de/WikidataSPARQL * Collaborative Research Centre HAEC: https://tu-dresden.de/ing/forschung/sfb912
https://tu-dresden.de/ing/forschung/sfb912  +
Bild ISWC2018-InUse-Award-cropped.jpg  +
Forschungsgruppe Wissensbasierte Systeme +
Titel DE Gruppe Wissensbasierte Systeme erhält Best Paper Award der International Semantic Web Conference  +
Titel EN Knowledge-Based Systems Win Best Paper Award at the International Semantic Web Conference  +
Kategorien Neuigkeit
Zuletzt geändert
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
26 Oktober 2018 09:01:50  +
Datum
Dieses Attribut ist ein Spezialattribut in diesem Wiki.
14 Oktober 2018  +
verstecke Attribute die hierhin verlinken 
  Keine Attribute verlinken auf diese Seite.
 

 

Bitte den Namen einer Seite angeben, um mit dem Browsen zu beginnen.